Ausbildung

Alle Ausbildungsinhalte sind in der Feuerwehrdienstvorschrift 2 (FwDV 2) bundeseinheitlich festgeschrieben. Die Truppmannausbildung wird in der Stadtfeuerwehr Sehnde selbst durchgeführt.
Die Ausbildung gliedert sich in zwei Teile Grundausbildungslehrgang – Truppmannausbildung Teil 1 und der darauf aufbauenden Truppmannausbildung Teil 2. Beide sind von jedem Feuerwehrmann zu durchlaufen.
Auf Ebene der Freiwilligen Feuerwehr finden regelmäßige theoretische und praktische Übungen statt, die das Wissen des Feuerwehrmitglieds nach der Truppmannausbildung erhalten und erweitern soll.
Mindestens 40 Stunden muss sich jeder Feuerwehrangehörige im Jahr fortbilden, je nach Ausbildungsstand erhöht sich diese Zahl.
Die Landesfeuerwehrschulen bieten grundsätzlich alle Lehrgänge an, setzen den Schwerpunkt jedoch auf den Teil der technischen Ausbildung, die nicht oder nur wenig auf Kreisebene durchgeführt wird, sowie auf die Führungsausbildung. Einmal im Jahr bietet die Stadtfeuerwehr den Grundausbildungslehrgang an. Dieser wird an verschiedenen Orten im Stadtgebiet durchgeführt.


Gruppenfoto nach erfolgreicher Beendigung des Lehrgangs


Prüfung: Kuppeln der Saugleitung


Ralph Spannknebel, Stadtausbildungsleiter